• Infos
  • Ausblick

Ein Ausblick in die Zukunft des eFB

Im eFB-Team haben wir eine Vielzahl von Ideen, wie es mit dem elektronischen Fahrtenbuch weitergehen kann. Um einige Beispiele zu nennen: Ein vollständiges responsives Design für alle Geräteklassen, Apps für verschiedene mobile Geräte und Betriebssysteme, eine bessere Anbindung der Gewässerdaten, Befahrungsregeln, Communiytmodule, um Veränderungen an Gewässern besser zu kommunizieren, Integration von Vereinsfahrtenprogrammen, die Möglichkeit, Abzeichen online zu bestellen, individuelle Wettbewerbe für Vereine und Verbände, mehr Auswertungen und leistungsstärkere Berichte und so weiter...

Kurz gesagt: Die Zukunft des eFB bleibt spannend und es wird noch vieles passieren.

Hier auf der kanu-efb.de - Info und Support-Seite haben Sie die Möglichkeit, mit konkreten eigenen Ideen mitzuwirken und Ihre Anregungen in eine Vorschlagsliste einzutragen. Das können auch kleinere Verbesserungen sein. Alle so entstandenen Vorschläge sind öffentlich einsehbar und können von allen eFB-Nutzern kommentiert werden. Ein Bewertungssystem erlaubt es, Feedback zu geben, welche Ideen besonders wichtig ist. Wir freuen uns über jede Anregung.

Allerdings müssen wir dabei auch offen zugeben: Das eFB-Team ist ein ganz kleines ehrenamtliches Team, daas sich diese Dinge in der freien Zeit vornimmt: Eine Person, die sich um die Server kümmert, ein Entwickler, einer der Support und Dokumentation macht. Unterstützt wird dies durch 4-5 Tester. Daher können wir keine genaue Aussage treffen, was wann fertig werden wird. Ein kleiner Ausblick ist - wie immer bei solchen Vorschauen natürlich unter Änderungsvorbehalt - aber möglich:

 

Das ist für 2017 geplant

Die zuständigen Gremien im DKV haben bereits Entscheidungen getroffen, wie das Thema der Gewässerdaten weiterentwickelt wird. Diese Entscheidungen umzusetzen, ist ein wesentlicher Schwerpunkt im Jahr 2017. Hoch priorisiert haben wir auch den Wunsch vieler Vereine, ihren Mitgliedern die jährlichen vereinsinternen Fahrtenprogramme im eFB bereitzustellen. Dann können Fahrtdaten zu Vereinsfahrten genauso einfach wie Gemeinschaftsfahrten aus Vorlagen übernommen werden. Auch das Berichtswesen soll 2017 weiterentwickelt werden.

 

Und wie es danach weitergeht...

Durch die flächige Umsetzung der FFH-Richtlinie ist mit einer Vielzahl von neuen oder veränderten Befahrungsregeln zu rechnen. Hier soll das eFB Übersichten erhalten, Pflegemöglichkeiten für bestehende Regeln bekommen und ein Planungsinstrument vor der Fahrt werden. Über diese Schwerpunkte denken wir bereits für das Jahr 2018 nach.

Drucken

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv