EFB für Fahrtenplanung erweitern?

3 Tage 5 Stunden her #66 von CarstenH
EFB für Fahrtenplanung erweitern? wurde erstellt von CarstenH
In meinem Umfeld kam kürzlich die Frage nach geeigneten "modernen" Werkzeugen zur Fahrtenplanung auf, also z.B. "wie finde ich, ausgehend vom eigenen aktuellen Standort, geeignete Einstiege in die umliegenden Gewässen und welche Touren wären ab dort machbar?" Prinzipiell also das, was traditionell mit Erinnerung der Erfahrenen plus Gewässerführer gemacht wird.
Da in der Datenbank des EFB einerseits quasi alle Gewässerabschnitte erfasst sind, andererseits aber auch reichliche Tourenvorschläge (weil von Nutzern als gefahrene Touren angegeben), fragte ich mich, könnte sich das EFB zu einem solchen Tool entwickeln? Ist irgendetwas in diese Richtung schon geplant?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Tage 11 Stunden her - 2 Tage 11 Stunden her #67 von Olaf Dzwiza
Olaf Dzwiza antwortete auf EFB für Fahrtenplanung erweitern?
Hallo Carsten,

nicht nur geplant, sondern schon verfügbar. Die Lösung nennt sich "canua" und ist eine App vom DKV. Es gibt sie im AppStore von Apple und in Google Play kostenlos.

Enthalten ist eine Karte auf openstreetmap - Basis und sämtliche Daten aus allen Flussführern (Deutschland und Regionalausgaben für Deutschland, Ausland begrenzt). Die Inhalte der Gewässerführer werden auf der Karte visualisiert, die Beschreibungstexte sind abrufbar. Du kannst damit zu Hause planen oder vor Ort anhand Deiner Position schnell sehen, wo der nächste richtige Einstieg ist. Oder Ausstieg, oder Hindernis, Wehr u.s.w.
Eine einfache A - B - Routing-Funktion ist drin, wenn die Tour auf dem gleichen Gewässerabschnitt beginnt und endet.
Tracks können aufgezeichnet werden und direkt ans eFB gesendet werden. (*)

Wer Windows 10 hat und ein Android-Smartphone, kann beide Geräte koppeln und unter Windows 10 die App sogar per Maus nutzen. So habe ich die angehängten Beispielscreenshots gemacht.

(*) Wer eine mit canua aufgezeichnete Tour ans eFB senden will, muss sich vor dem Beginn der Aufzeichnung in canua mit einem eFB-Logindaten einloggen. Nur dann weiß canua, wo es die Tracks hinsenden soll. Die stehen dann automatisch auf der Seite "Meine Tracks" und können in einen Fahrteintrag konvertiert werden. Bei anderen Logins oder ohne Anmeldung klappt das senden ans eFB nicht direkt, dann muss man den Umweg gehen, sich einen Track erst per Mail zuzusenden und dann ins eFB hochzuladen (dort: "Meine Tracks").




eFB-Team
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1 Tag 13 Stunden her #68 von CarstenH
CarstenH antwortete auf EFB für Fahrtenplanung erweitern?
Hallo,

die canua App wäre schon ganz nützlich, allerdings ist das Rumtappen auf einem Smartphone-Display m.E. deutlich weniger praktikabel als z.B. ein Webservice im Openstreetmap-Framework in einem richtigen Browser auf einem grossformatigen PC-Bildschirm. Und in diesem Zusammenhang kam  auch die eingangs wiedergegebene Frage auf: Mitpaddler kennen die App, finden sie aber für die Planung unpraktikabel.
Zur Nutzung von canua auf Smartphone: ich kenne bisher keine Möglichkeit, die App auf einem google-befreiten Gerät zu installieren, denn auf einem Gerät mit Google "play" libraries eine App mit aktivem GPS zu nutzen, finde ich heute nicht mehr zeitgemäß. fDroid hat die App leider nicht verfügbar, ich schätze mal der DKV wollte die nicht OpenSource gestellt sehen. Laut Analyse (ClassyShark) ist sie ja immerhin frei von Trackern, somit sehe ich Hoffnung auf verantwortliches Design ohne kurzsichtig eingebundene "kostenlose" Libraries, löblich  - ich probier's mal per apkpure installiert zu kriegen. Die Vermarktung von standortbezogenen Werbeeinblendungen hinterlässt noch einen Nachgeschmack. Die dokumentierte Entscheidung, diese Google-Play Maschinerie in der canua nicht zu verwenden, finde ich jedenfalls sehr positiv. Den Ansatz, Routenvorschläge als Datenpaket für die App zu verkaufen, anstelle als Papier-Ringbuch, finde ich gut.
Die Kopplung an Win10 für die Tourenplanung ist ein interessanter Workaround, wundert mich aber konzeptionell: die App ist doch vermutlich im Hintergrund auch "nur" ein Webservice (denn ohne Uplink funktioniert sie ja nicht vollständig), und die mobile App ein Frontend dazu, oder? Da stelle ich es mir nicht mehr soo schwer vor,  das direkt als Webservice anzubieten, wenn man es denn wollte. Vielleicht kommt das ja noch... ich denke, da wären einige Nutzer ganz dankbar für.
Gruss,
Carsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1 Tag 12 Stunden her #69 von Olaf Dzwiza
Olaf Dzwiza antwortete auf EFB für Fahrtenplanung erweitern?
Hallo Carsten,

da ist ein Mißverständnis aufzuräumen:

canua ist nicht an Windows 10 gekoppelt und es gibt auch keine Konzepte dazu. Das im anderen Beitrag gezeigte ist ein in Windows integrierter Dienst ("Telefon" im Einstellungsmenü und dann die Windows-Anwendung "Mein Smartphone"), die direkten Zugriff auf das jewieligen mobile Gerät erlaubt. Im Wesentlichen ist das aber nur ein bißchen Screensharing und Fernbedienung: Die jeweiligen Apps (wie hier canua) werden weiter auf dem Shartphone ausgeführt. Das geht prinzipiell mit fast jeder auf dem Mobiltelefon installierten Anwendung.

Canua ist keine PWA, sie holt sich Kartendaten vom eigenen Server und Gewässerdaten vom eFB-Server und stellt das in einer eigenen Oberfläche dar.

Gruß,
Olaf Dzwiza
eFB-Team

eFB-Team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1 Tag 9 Stunden her #70 von Albert Emmerich
Albert Emmerich antwortete auf EFB für Fahrtenplanung erweitern?
Hallo Carsten,
weitere Infos zur Tourenplanung. canua wird von einem Joint Venture aus DKV GmbH und Touching Code betrieben, ist also im Gegensatz zum eFB kommerziell / hauptamtlich entwickelt worden. Die Einnahmen aus canua sollen die weitere Entwicklung finanzieren - und darum hängt es da derzeit, weil kaum Einnahmen fließen.
canua ist getrennt für Android und iOS entwickelt als jeweils eigenständige App. Es gibt also keine zentralen Routinen, die per Webservice abgerufen werden, sondern die Routinen laufen in der App selber. Insofern wäre eine PC-Version eine dritte, unabhängige Version. Diese ist aus Kostengründen derzeit nicht einplanbar.
Um canua nicht zu viel Konkurrenz mit denselben Daten zu machen, ist auch vereinbart, dass außerhalb canua mit den Daten der DKV-Gewässerdatenbank keine Online-Tourenplanung angeboten wird.

In dieser Situation ist Dein Vorschlag zwar nachvollziehbar, aber nicht zu realisieren.

Mit freundlichen Grüßen
Albert (Emmerich)
DKV-Teamleiter digitale Daten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Olaf DzwizaTim BierschwaleAlbert Emmerich
Powered by Kunena Forum