efblogo banner

Das elektronische Fahrtenbuch (kurz: eFB) des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) ist die zentrale Internet-Plattform für alle Paddler und Kanuten der Kanuvereine in Deutschland zum Führen des persönlichen Fahrtenbuches. Von Trainingsfahrten über ausgedehnte Paddeltouren, dem Kanuwandern in den Vereinen, von anspruchsvollen Fahrten auf Wildwasser und Großgewässern lässt sich alles im eFB dokumentieren. Die Anbindung an das Sportprogramm des DKV erlaubt komfortabel vereinsübergreifenden Fahrten, die Gemeinschaftsfahrten, aufzuzeichnen, genauso wie Schulungen und Zertifizierungen mit dem eFB nachgewiesen werden können. Zur Eingabeunterstützung gibt es für Zugriff auf die Gewässerführer des Kanu-Verlags des DKV. Und wer häufig in der Gruppe unterwegs ist, kann mit gemeinsamen Fahrten und einem Vereinsfahrtenbuch leicht im Team arbeiten.

Das elektronische Fahrtenbuch erlaubt die Teilnahme am Wandersportwettbewerb des DKV und ist für die Kanuvereine und Kanubezirke das zentrale Medium für die jährliche Vereinsmeldung. Dabei werden alle Varianten von der reinen Online-Nutzung bis hin zur klassischen Papier- und Tabellenaufschreibung unterstützt und können durch die Wanderwarte und fachlich verantwortlichen Mitglieder in den Kanuvereinen an die Bezirke und Landesverbände gemeldet werden.

EIne App für Smartphones und Tablets ist in Vorbereitung. Erste Tests haben begonnen. Verfolgt die Infos hier auf der Seite. 

Aktuelles rund um das eFB

eFB kurzfristig offline - Vorbereitung Release 2017/1

Das neue eFB-Release 2017/1 steht in den Startlöchern. Das eFB-Team hat am 16.05.2017 grünes Licht für die gründlich getestete neue Version gegeben.

In unserem Newsbeitrag "Gewässer-App mit eFB-Anbindung" haben wir bereits eine Vorschau auf eine kommende neue App geliefert. Das Release 2017/1 steht ganz im Zeichen dieser App. Um vom Smartphone oder Tablet aus den Zugriff auf die DKV-Gewässerdatenbank zu ermöglichen, sind umfangreichen Vorarbeiten nötig. Diese sind Bestandteil des neuen Release 2017/1. Zur Umsetzung müssen wir daher den Zugriff auf das elektronischen Fahrtenbuch kurzfristig deaktivieren. Es handelt sich nicht um einen Ausfall oder eine Störung, sondern eine geplante Unterbrechung im Zuge der Bereitstellung neuer Funktionen.

Nach Abschluß der Arbeiten geben wir an dieser Stelle einen Überblick über die neuen Funktionen und auch den in Kürze startenden Test der neuen App.

Drucken E-Mail